Dienstag, 4. Mai 2010

Leben am Schlauch?

Was gäbe ich darum, nicht mit dieser Entscheidung konfrontiert zu sein:

Leben am Schlauch


Leider bleibt sie mir nicht erspart. Und weder das eine noch das andere schafft ein ruhiges Gewissen. Zum Glück habe ich es schriftlich, was meine Eltern nie wollten...

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Die heutige Medizin ist doch in einigen Richtungen sehr grausig und die gehört dazu. Alles Gute für Dich.

lizzy hat gesagt…

Wenn der Wille des Betroffenen eindeutig ist bzw. war, dann finde ich schon, dass die Entscheidung es auch sein sollte. Und zwar völlig guten Gewissens.

Ich sollte wirklich mal an meiner Patientenverfügung basteln ...

STELLA POLARIS hat gesagt…

Ich glaube, eine Entscheidung die wirklich "richtig" ist und sich für Dich auch so anfühlt wird es da leider nicht geben. Für beide Optionen wirst Du viel Kraft brauchen und genau die wünsche ich Dir!