Sonntag, 9. Juli 2006

Patriotische Wäsche?

Es gibt schon sehr merkwürdige Zufälle. Heute morgen stopfte ich schnell unsere gestern getragenen Laufklamotten nebst ein paar anderen Sachen in die Waschmaschine. Da die Sonne scheint, hing ich das ganze Zeug im Garten auf. Kurz darauf fiel mein Blick aus dem Wohnzimmerfenster auf den Wäscheständer. Ich guckte ein zweites Mal hin. Schon witzig, in welcher Anordnung sich da ein Paar Socken (schwarz), Stefans Laufshirt (rot) und mein Laufhemdchen (dunkelgelb) befanden:



Ein kleiner Ausschnitt illustriert es noch deutlicher:



Nein, dieses Foto ist nicht arrangiert, nicht gestellt und ich hatte beim Wäscheaufhängen auch keine patriotische Anwandlung. Es ist wirklich nur Zufall. Aber ich finde, zum letzten Tag dieser fantastischen Fußball-WM in Deutschland passt es ganz gut.

Kommentare:

Manu hat gesagt…

Uschi, das ist Dein begeistertes "Es", das sich da seinen Weg gebahnt hat und über das "Ich" triumphiert! :-)
Sieht echt klasse aus, schade, ich hab' heute nur vollgespuckte Kopfkissenbezüge (David nenne ich neuerdinsg Kötzi) und eine vollgespuckte Krabbeldecke aufgehangen. Die passen farblich zu gar nix, obwohl blau drin ist ;-)
Gruß
Manu

Anja Ridlberg hat gesagt…

Schönes Arrangement:-)

Ich hab während der WM festgestellt, dass ich kein einzig gelbes Kleidungsstück besitze, hatte ich doch die Idee, mich in SRG zu kleiden - aber wir haben ja bald EM, da kann ich vorher noch shoppen gehen.

stella polaris hat gesagt…

Viel witziger finde ich die rosafarbenen Riesenschlüpper im Vordergrund *hihi*

webwelten hat gesagt…

Ich könnte natürlich jetzt behaupten, dass ich die Unterwäsche für meine Nachbarin mitgewaschen habe, weil ihre Waschmaschine kaputt ist... aber ich steh' zu meinen Höschen! :P
Dass die so "riesig" aussehen, liegt doch nur an der Perspektive! Und daran kann man außerdem erkennen, dass an dem Foto wirklich nix gestellt und arrangiert ist.
Freches Weibsstück! ;-)