Dienstag, 29. August 2006

Fahrtspiel

Ja, das stand heute in meinem Trainingsplan: Fahrtspiel soll ich machen. Auf einer Strecke von ca. 7 Kilometern (es waren 7,6 - 'ne andere hab ich nicht) waren ungefähr fünf 200-Meter-Abschnitte einzustreuen, die ich im geplanten "Renntempo" zurücklegen sollte.

Ich wage es kaum hinzuschreiben, aber ich empfand das ganze heute als "easy". Es gab keinen einzigen Moment, an dem mein innerer Schweinehund aus seinem Tiefschlaf hochschreckte, nein, er bewegt sich zur Zeit überhaupt nicht. Es wird ihm doch nichts passiert sein? Egal, soll er bleiben, wo er jetzt ist. Mir ist's gerade recht.

Es herrschten allerdings auch ideale Temperaturen. Es hatte wohl ca. 12 Grad und am Anfang war es mir sogar richtig kalt. Aber das gab sich schnell. Irgendwie merkte ich heute gar nicht, dass Laufen für mich oft auch anstrengend sein kann. Heute war es das definitiv nicht. Aber ich will nicht zu sehr jubeln. Mir ist bewusst, dass auch wieder Tage kommen, wo es nicht so gut läuft. Aber ich neige dazu zu glauben, dass ernsthaftes Training (ja, das ist es für mich!) wirklich einen spürbaren Effekt hat. Auch jetzt schon, doch, ich bin sicher. Im Moment laufe ich auch glücklicherweise vollkommen beschwerdefrei. Weder meine Hüfte noch sonst irgend etwas zwickt. Auch der Oberschenkel hat sich wieder beruhigt. Das einzige, was mich jetzt vor allem bremst, ist vermutlich mein Gewicht, mein BMI liegt halt immer noch bei 25....

Für die 7,6 Kilometer brauchten wir (Stefan hat mich natürlich wieder begleitet - er ist ein sehr guter Trainingspartner!) 51:14.

Bist du mit mir zufrieden, Trainerin?

Kommentare:

Manu hat gesagt…

Ja, sehr zufrieden sogar, Uschi!
Das ist ein Eintrag, der mein Herz erfreut. ;-)

Fahrtspiel soll auch Spaß machen. Intervalle, zumal auf der ungewohnten Bahn, können schon mal eine sehr ungeliebte Pflicht sein... aber ein Fahrtspiel an einem guten Tag sollte beflügeln! Und das hat diesmal geklappt, wie's scheint!

Immer, wenn ich Dir Fahrtspiel "aufgebe", mach' das ganz nach Gefühl. Kann auch mal sein, dass Du einen müden Tag erwischt - dann darfst Du beim Fahrtspiel auch langsamere oder kürzere oder weniger Tempoabschnitte laufen.
Es sollte keine unangenehme Übung sein, die Überwindung kostet - und wenn's so läuft, wie heute, ist es umso besser!

Weißt Du, dass wir an den gleichen Tagen laufen? Hat sich bei mir auch so eingespielt, dass ich Di, Do, Sa, So unterwegs bin. Wie ich schon an anderer Stelle schrieb: irgendwie fühle ich mich mitmotiviert! ;-)
Bei mir sind die Bahnintervalle Donnerstag dran!

Gute Nacht
Manu

Hase hat gesagt…

Ja super, Uschi!!
Das läuft ja echt wie geschmiert bei dir im Moment, und ich kann dieses tolle Gefühl, das einem das vermittelt, so gut nachvollziehen, weil es mir im Moment ganz genauso geht - es läuft einfach rund ! :)
Und noch etwas kann ich bestätigen - ja, das sind einfach ideale Lauftemperaturen im Moment, das merk ich auch jedesmal, wenn ich so bei 15° loslaufe.
Genießen wirs :)