Samstag, 16. September 2006

Bahntraining ohne Bahn, aber mit Hund

Nachdem unser Hundi in letzter Zeit ein wenig läuferisch vernachlässigt wurde - sie durfte weder auf die Laufbahn noch in den Westpark noch nach Landsberg mit - haben wir das Bahntraining kurzerhand nach Freiham verlegt und ihr damit einen 8-Kilometer-Auslauf gegönnt. Es waren nämlich nicht jeweils 400 Meter, sondern gleich 800 Meter am Stück in einer bestimmten Geschwindigkeit zurückzulegen. Und dafür bietet sich die asphaltierte Freihamer Allee geradezu an.



Dadurch mussten aber die je 2000 m ein- und auslaufen auf je 3000 m verlängert werden, weil es von uns Zuhause nach Freiham eben 3 Kilometer sind. Aber es gibt wohl Schlimmeres als eine Planübererfüllung, oder? Ungehorsamerweise habe ich bei den ersten 800 Metern, also der Hinstrecke auch die Zeit unterschritten. Fünf Minuten hätten's sein sollen, 4:41 waren's. Und zurück konnte ich mich dann auch nicht so richtig einbremsen und weil's grad so schön war und auch ganz zum Schluss ein klitzekleines bisschen bergab geht, hab ich die 1000 Meter voll gemacht. Auf der Uhr stand dann 5:31.
Nicht schimpfen, Manu, bitte. Es lief halt. Und trotzdem hätte ich das natürlich nicht auf 5 Kilometer durchgehalten. Aber dieses Tempo ist ja dann auch gar nicht nötig, ne?

Kommentare:

lizzy hat gesagt…

Turbo-Uschi ;o)

Schön, dass es läuft - macht Spaß, gell!

Manu hat gesagt…

Ich glaub', ich kündige den Job! :-) Ohne "Regie" drehst Du ja erst richtig auf!!!
Soll ich Dir lieber nächste Woche nochmal frei geben?
Nee, ich glaube, da die nächste Woche die letzte unter meiner Knute ist, bleibe ich Dir erhalten...nur an dem genauen Plan muss ich angesichts dieser neuen bahnbrechenden Tempoverschärfung noch intensiv feilen...

Phönix hat gesagt…

Ohne Regie???
Was ist das denn? Training frei nach Schnauze???
Das kann doch jeder. :P

Wie auch immer: Glückwunsch zum neuen Lauf- und Lebensgefühl, Uschi.

Phönix

Anne hat gesagt…

was ist denn bloß mit allen los mit einem mal? alle rennen und rennen ...

beste wünsche, uschi!

anne