Mittwoch, 1. November 2006

Novemberfrüchte

An Allerheiligen gehen die meisten Menschen - jedenfalls in den katholischen Gebieten - auf den Friedhof. Bei mir gab es heute andere Prioritäten. Im Garten meines Vaters warteten schon seit längerer Zeit mehrere Bäume darauf, von ihrer schweren Last befreit zu werden.

Bei diesem hier kapitulierte ich aber nach ca. 2 Kilo. Ich habe beim besten Willen keine Verwendung für diese Massen. Und auch nicht die Kapazität im Gefrierschrank. Es ist ein Jammer.



Falls jemand Interesse hat, den Baum in den nächsten Tagen abzuernten, bitte mir mitteilen. Die Zwetschgen - einwandfreie, zuckersüße Früchte - sind kostenlos zu haben.


Hier ist der nächste Kandidat:



Auch er biegt sich unter der schweren Last. Und auch hier gaben wir nach drei großen Kisten auf. Es sind wunderbare, wohlschmeckende und vor allem vollkommen natürliche, ungespritzte Äpfel, Gloster heißt die Sorte, aber wir können nicht pro Tag mehrere Kilo verzehren. Und leider habe ich zu Hause nicht die Möglichkeit, sie entsprechend kühl einzulagern.

Hier meine Kiste:


Der Garten war die große Leidenschaft meiner Mutter, die vor 3 Jahren gestorben ist. Sie hätte diese Saison ihre helle Freude daran. Sie würde wieder zentnerweise einfrieren, entsaften, Apfelmus kochen, Gelee machen und jede Woche mindestens einen Kuchen backen. Mein "Metier" ist das aber überhaupt nicht. Und deshalb wird das, was jetzt noch an den Bäumen hängt, wohl von niemandem gegessen werden... ja, es ist sehr schade drum.

Kommentare:

lizzy hat gesagt…

*AAAAAaaaarrrggghh* *verzweifelt die Haare ausrauf* *in Jammern und Wehklagen ausbrech* *leiserwerdendrumschluchz*

Uschi *snief* ... das wäre MEIN Ding gewesen. Seit ich hier in München lebe, hadere ich mit dem Schicksal, dass ich erstens nicht an Früchte rankomme, zweitens in der winzigen Hochhauswohnungsküche keinen Platz zur Verwertung hatte - geschweige denn zur Lagerung ... und JETZT, wo die Küche riesig und ein Keller vorhanden ist ... jetzt erzählst du mir Marmeladenköchin, Kuchenbäckerin ... mit Favoritenobstsorten

1. Äpfel
2. Zwetschgen *Nase abwisch*

SOWAS *zusammensink*

Dummerweise fehlt mir momentan ganz entschieden etwas anderes: ZEIT. Keine Chance - aber sowas von GAR KEINE Chance - da in den nächsten Tagen was zu reißen. Über 8 Stunden Arbeit täglich, Hundezwischenversorgung, kein Auto an der Hand, strohverwitwet bis zum Wochenende und in den nächsten Nächten Frost angesagt, der den an den Bäumen verbliebenen Früchten vermutlich den Garaus machen wird :'-(

Hoffnungslos - grausam - unerträglich ...

*untröstlich rausschleich*

Scarlett O'Hasi hat gesagt…

Ich kann mich da Lizzy nur anschließen.
Das ist ja ein Jammer, Uschi !! *heul*
Warum wohn ich nur so weit weg ?!

Hm - am Wochenende vom 18. November bin ich im Allgäu, also praktisch nur einen Katzensprung von dir entfernt..... aber da ist es wohl zu spät - ? :(

Ist aber total lieb von dir, dein Angebot, Uschi.

Abejita hat gesagt…

So ein Jammer ... das schöne Obst. Ich helfe jedenfalls gerne beim Verzehren *grins*